Start Unkategorisiert Team Kanitz auf großer Wahlkampftour

Team Kanitz auf großer Wahlkampftour

0

Knapp drei Wochen vor der Wahl läutete CDU-Bundestagskandidat Steffen Kanitz am vergangenen Samstag  gemeinsam mit seinem Team die heiße Phase ein. Um 10 Uhr brachen die ca. 35 Wahlkämpfer in einem englischen Doppeldecker zu einer Tour durch Kanitz‘ Wahlkreis auf. Das auffällige Gefährt wurde dabei mit Plakaten und Transparenten des Kandidaten geschmückt, um auf der Rundfahrt möglichst viel Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Erste Station des Teams war der Lütgendortmunder Marktplatz. Schnell schwärmten die einheitlich in Orange gekleideten Mitglieder aus und versorgten die Marktbesucher mit Informationsmaterial und herzförmigen Waffeln. Vielfach kam es auch zu Gesprächen mit den Bürgern, die sich über das von der SPD verschuldete Dortmunder Haushaltsloch in Höhe von 100 Millionen Euro ärgerten und sich von der SPD betrogen fühlten. Der Kandidat Steffen Kanitz kommentierte zwischendurch: „Ich freue mich riesig, dass ich zusammen mit meinem Team eine so tolle Bustour durch meinen Wahlkreis organisieren konnte. Mit persönlich ist die Bürgernähe wichtig, denn ich möchte als ehrlicher Kandidat die Interessen meiner Wähler in Berlin vertreten. Schade, dass in diesen Tagen die Dortmunder SPD mit Wählerbetrügen die Politikverdrossenheit fördert.“

Die zweite Station auf der Route des Teams war das Fest der Berufsfeuerwehr in Marten. Viele Besucher des Festes zeigten sich positiv überrascht über den Besuch des „Orangenen Teams“. Nach einem weiteren Besuch der Michaelis-Kirche in Dortmund-Mengede und vielen verteilten Materialien folgte die Teilnahme am 24 Stunden-Lauf im Stadion Rote Erde.

Ungefähr 20 Team-Mitglieder hatten an diesem Tag auch Ihre Laufschuhe mitgebracht, um ihren erlaufenen Erlös pro Runde einem guten Zweck zu spenden. Der einsetzenden Regen stoppte die Läufer aber nicht, sodass mancher Läufer erst nach zehn Runden völlig durchnässt aufhörten. Auch der Bundeskandidat Steffen Kanitz zählte zum Kreise der Langläufer und freute sich über den erlaufenen Betrag.

Als letzter Anlaufpunkt des Tages stand das Straßenfest in Hombruch auf dem Plan. Vor Ort angekommen, schwärmten die Team-Mitglieder erneut aus  und umringten ihren Kandidaten bei einem Rundgang über das Straßenfest. Nach vielen verteilten Waffeln, noch mehr positiven Bürgergesprächen und einem zufriedenen Kandidaten beendete das Team Kanitz gegen 20 Uhr ihre Bustour.

Die ersten Stimmen nach einer erneuten Auflage der Tour wurden laut. Auch Steffen Kanitz zog sein Fazit: „Zunächst möchte ich mich bei meinem Team für die tolle Unterstützung danken. Wir haben heute einen ganzen Tag lang einen tollen Wahlkampf gemacht. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir viele Menschen von uns überzeugen konnten. Auch ich würde diese Tour gerne wiederholen, weil es im Team sehr viel Spaß gemacht hat und dies eine gute Form der Präsentation dem Wähler gegenüber ist.“