Start Unkategorisiert Gesundheitscampus: Dortmund war ein starker Konkurrent

Gesundheitscampus: Dortmund war ein starker Konkurrent

0

CDU bedankt sich bei der Wirtschaftsförderung für die Kooperation

Eine starke Bewerbung attestiert die CDU der Stadt beim Wettbewerb um den Gesundheitscampus für das Ruhrgebiet. „Die Dortmunder Bewerbung war eine breit angelegte konzertierte Aktion, um den Campus nach Dortmund zu holen. Ich möchte daher einen Dank an die Wirtschaftsförderung Dortmund richten, der es gelungen ist diese Kooperation der verschiedenen Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Gesundheitswesen zu organisieren. Leider hat es am Ende nicht für den Zuschlag gereicht. Es wäre jetzt völlig unangemessen, reflexartige Kritik an der Entscheidung der Landesregierung zu üben, weil am Ende das Ruhrgebiet insgesamt durch das Projekt gewinnt“, sagt der stv. CDU Kreisvorsitzende Uwe Waßmann.
Allerdings kann auch Waßmann ein Bedauern nicht leugnen. „Aufgrund der Strukturschwäche des östlichen Ruhrgebiets wäre der Campus ein deutliches Signal in die Region gewesen, um den Strukturwandel weiter zu beschleunigen. Die Konkurrenz im Wettbewerb hat jedoch auch gezeigt, dass alle Bewerber gute Argumente für ihre Bewerbung hatten. Von daher ziehe ich das Fazit, dass Dortmund nicht verloren hat, sondern das Ruhrgebiet hat gewonnen“, sagt Waßmann abschließend.