Start Unkategorisiert Das Schweigen gebrochen!

Das Schweigen gebrochen!

0

„Endlich bricht jemand aus der Verwaltungsspitze sein Schweigen und macht deutlich, was die Menschen in Dortmund von einem OB Sierau zu erwarten haben“ kommentiert der CDU-Kreisvorsitzende Steffen Kanitz die öffentlichen Äußerungen des Amtsleiters der Dortmund-Agentur Oliver Berten. „Ich ziehe meinen Hut vor Herrn Berten, davor, dass er die Wahrheit ausspricht, weil er dieser Stadt eine andere Führungskultur wünscht, einen anderen Politikstil, den Joachim Pohlmann verkörpert.“ „Offensichtlich ist die Stimmung in der Verwaltung geprägt von Misstrauen, Intransparenz und einer vergifteten Gesprächsatmosphäre. Eine leistungsfähige Verwaltung muss sich aber auf seine Führung verlassen können und darf ein Mindestmaß an Vertrauen erwarten. Herr Pohlmann wird einen anderen Stil einführen, wird den Mitarbeitern zuhören, lässt sich auf Dialoge ein, will mit den Mitarbeitern führen und nicht gegen sie. Vor allem aber bringt er eine grundsätzliche Eigenschaft mit, die für das Zusammenarbeiten unabdingbar ist: er vertraut den Menschen und er respektiert seine Mitarbeiter. „Ich hoffe und wünsche es der Stadt, dass noch mehr Führungskräfte der Verwaltung ihren Unmut zum Ausdruck bringen und den Bürgern dieser Stadt die Augen öffnen. Es geht am 9. Mai nicht nur um die politischen Konzepte für die Zukunft unserer Stadt, es geht auch um den Umgang mit unseren Mitbürgern, darum, wie wir in Zukunft miteinander umgehen wollen. Ich meine, wir sollten die vor uns liegenden Aufgaben gemeinsam bewältigen und nicht gegeneinander“ so Kanitz abschließend.