Start Ortsunionen Bodelschwingh/Westerfilde CDU setzt sich für den Erhalt des Einzelhandelsstandortes Bodelschwingherstraße (ehem. FBL) ein

CDU setzt sich für den Erhalt des Einzelhandelsstandortes Bodelschwingherstraße (ehem. FBL) ein

0

Bereits Investor gefunden

Seit einigen Wochen ist die Fruchtbörse an der Bodelschwingherstr. geschlossen. Viele, vor allen Dingen die älteren Bodelschwingher Bürger, vermissen nun diesen Frischemarkt.

Insbesondere für eingeschränkt Mobile war der Standort mit dem ÖPNV gut zu erreichen. Der Kandidat für die Bezirksvertretung der CDU Patrick Bartsch setzt sich nun für eine zügige Lösung im Interesse aller Bodelschwingher Bürger ein. Zwar plant hier ein Investor eine großzügige Um- bzw. Neubaumaßnahme – analog des Standortes in Nette an der Mengeder Str. – aber die zähen Grundstücksverhandlungen stehen einer schnellen Umsetzung entgegen. Außerdem wurde vor Jahren eine Veränderungssperre für diesen Standort beschlossen, der eine Ausweitung der Verkaufsfläche ausschließt.

Dieser Beschluss muss von der Politik teilweise überdacht werden: denn ein neuer Supermarkt lebt auch von der Präsentation seines Angebotes z.B. durch breitere Gänge und einer modernen Ladengestaltung. Eine Ausweitung des Angebotes ist nach aktuellen Planungen nicht vorgesehen. Der ehemalige Ratsvertreter der CDU für Bodelschwingh Erwin Bartsch hat den Planungsdezernenten der Stadt Dortmund – Herrn Martin Lürwer – zu einem Ortstermin eingeladen, um auch die Verwaltung von der Dringlichkeit dieses Vorhabens zu überzeugen. „Im Interesse aller Bürger ist eine zeitnahe Lösung der Probleme sinnvoll. Wir wollen nicht wieder einen Investor, der auch Arbeitsplätze und Kaufkraft bringt, durch Bürokratie verjagen.“ mein der lokale CDU Vorsitzende Patrick Bartsch abschließend.