Start Unkategorisiert Bundestagswahl 2009

Bundestagswahl 2009

0

CDU-Dortmund stellt Fritz und Kanitz auf

Die CDU hat ihre Bewerber um den direkten Einzug in den 17. Deutschen Bundestag aufgestellt! Im Bundestagswahlkreis 143 – dieser umfasst die östliche und die westliche Innenstadt sowie die Stadtbezirke Hombruch, Huckarde, Lütgendortmund und Mengede – tritt erstmals der Vorsitzende der Jungen Union und Stellv. Kreisvorsitzende, Steffen Kanitz, an. Der CDU-Kreisvorsitzende Erich G. Fritz bewirbt sich im „östlichen“ Dortmunder Bundestagswahlkreis 144 – Innenstadt-Nord, Aplerbeck, Brackel, Eving, Hörde und Scharnhorst – um die erneute Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag. Fritz zog erstmalig 1990 in den Deutschen Bundestag ein, in dem er unter anderem den Vorsitz im Unterausschuss Globalisierung und Außenwirtschaft wahrnimmt.

Der Deutsche Bundestag setzt sich zur Hälfte aus den in den 299 Wahlkreisen direkt gewählten Kandidaten und einer gleichen Zahl Abgeordneten zusammen, die die Parteien über ihre Landeslisten in das Parlament schicken. Das ergibt die gesetzliche Mindestzahl von 598 Mitgliedern. Ob Fritz und Kanitz über einen aussichtsreichen vorderen Platz auf der Landesreserveliste der CDU NRW „abgesichert“ sein werden, entscheidet sich in einer Landesvertreterversammlung am 14. März des nächsten Jahres.