Aplerbeck: Politik hört zu!

0
434
Politik hört zu! – Letzte Station der „Zuhör-Tour“ des Oberbürgermeisterkandidaten im Zusammenspiel mit den CDU-Landtagskandidaten war der Stadtbezirk Aplerbeck. Am Anfang zog der CDU-Kreisvorsitzende, Steffen Kanitz, ein überaus positives Fazit. Die Bürgerinnen und Bürger hätten das Angebot des direkten Dialogs mit Politikern dankbar angenommen.  So gut, dass das Veranstaltungsformat noch schnell vor der Wahl am 9. Mai mit „Bürgergesprächen“ des Verwaltungsvorstandes um SPD-Planungsdezernent und OB-Kandidat Sierau kopiert werde.
In Aplerbeck nutzten zahlreiche Bürger die letzte Gelegenheit vor der Wahl, politische Ansätze zu hinterfragen, Probleme zu schildern, Kritik und Anregungen loszuwerden. Nach kurzen Impulsreferaten standen Joachim Pohlmann und Ulf Katler, Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis 113 (Aplerbeck, Brackel und Scharnhorst), ohne Beschränkungen zu allen Themen Rede und Antwort.
So  entfaltete sich erneut ein intensiver Dialog um  Themen, wie zum Beispiel die Polizeiorganisation,  die  Sanierung der Städt. Kliniken, die  Wirtschaftsförderung oder auch die besondere Problemlage im Dortmunder Norden.
Vorheriger ArtikelCDU kritisiert einseitige Mitarbeiterinformation
Nächster ArtikelWahlkampf-Finale mit Jürgen Rüttgers