Start Ortsunionen Süd Gedenken am Mahnmal / Ruhrallee

Gedenken am Mahnmal / Ruhrallee

Gedenken am Mahnmal  / Ruhrallee

Der 30. April 1942 ist ein schwarzer Tag in der Geschichte unserer Stadt und unseres Stadtbezirks.

An dieser Stelle, am ehemaligen Sportplatz Eintracht Dortmund, wurden 791 Menschen aus Dortmund und dem Regierungsbezirk, unter Bewachung der Gestapo zusammengetrieben und über den Südbahnhof am Heiligen Weg nach ca. 65 Stunden Zugfahrt im polnischen Vernichtungslager ermordet. Keiner der vorwiegend jüdischen Bürger hat überlebt.

Da auf Grund der derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen keine, wie sonst übliche Veranstaltung möglich war, hat Herr Pastor Kuhlemann mit ein paar Worten den Toten gedacht. Einige wenige Teilnehmer haben es sich dennoch nicht nehmen lassen, ebenfalls kurz vor Ort zu sein, in stillem Gedenken.

Auch wir, von der Ortsunion Innenstadt-Süd, haben mit einem Blumengruß der Opfer gedacht.

 

gez. Karl-Heinz Morsch

Ortsunion Vorsitzender